Geschichte

Ein Unternehmen schreibt Geschichte...

 

Bereits seit 1938 wird der Name Schmieg in Hohenlohe mit der Beförderung von Personen in Verbindung gebracht. Damals wurde von Leonhard Schmieg, dem Vater vom Walter Schmieg, in Rot am See eine "Arbeiterlinie" bedient.

Durch die Kriegswirren wurde die Personenbeförderung eingestellt und 1948 wurde aus dem dem Busbetrieb ein Fuhrbetrieb für Baustoffe.

 

Nach seiner Ausbildung als Landmaschinenmechaniker und der Anstellung im elterlichen Betrieb ergab sich 1967 für Walter Schmieg die Möglichkeit, das ursprüngliche Standbein des Betriebs wieder aufzunehmen.

 

Am 01.09.1967 wurde die Firma Walter Schmieg, Omnibusverkehr mit Sitz in Blaufelden, gegründet.

Der erste Omnibus, ein gebrauchter MAN, wurde angeschafft um dann die durch die Schulreform neu eingeführte Schulbuslinie bedienen zu können.

 

In den nächsten Jahren wurde der Betrieb weiter ausgebaut und Personal eingestellt.

Durch die Verteilung auf mehrere Standbeine - Schulbuslinie, Reiseverkehr und Fahrten für die Beschützende Werkstatt wurde bereits 1971 eine Abstellhalle gebaut.

 

1985 konnte durch den Kauf von zwei Konzessionen die betriebliche Weiterentwicklung gesichert werden. Bereits 1989 profitierten die Firma vom Kauf der Konzessionen und erhielten dadurch zwei zusätzliche Linien. Von nun an waren 5 Omnibusse an Schultagen im Einsatz und das Angebot wurde zusätzlich auch auf die Ferien und Samstag ausgeweitet dies war der Startschuss für den Öffentlichen Personennahverkehr.

 

Durch den Bau eines neuen Betriebshofes erfolgte im Sommer 1999 die komplette Umsiedlung des Betriebes in das Gewerbegebiet Im Riedle.

Im selbem Jahr erfolgt eine Neugliederung der Nahverkehrs. Seither wird der Linienverkehr Eigenwirtschaftlich bedient. Gleichzeitig begann man für die Firma ebm-papst in Mulfingen die Mitarbeiter zu den Schichtzeiten zu befördern.

 

Im Jahr 2000 übergab Walter Schmieg den Betrieb an seinen Sohn Manfred. Der Betrieb wurde umfirmiert und die Rechtsform wurde geändert und heißt von nun an Omnibus Schmieg GmbH. In den darauf folgenden Jahren wurde der Fuhrpark modernisiert und die Standbeine wurden ausgebaut.

 

Heute sind insgesamt 26 Fahrzeuge unterwegs.

Sie bedienen:

  • den Linienverkehr im nördlichem Landkreis Schwäbisch Hall
  • den Werksverkehr der Firma ebm-papst in Mulfingen, Niederstetten und Hollenbach
  • den Anmietverkehr
  • das eigene Reiseprogramm
  • die Beschützende Werkstatt Crailsheim
  • die St. Josefspflege Mulfingen

 Jährlich werden mit dem gesamten Fuhrpark ca. 1.025.000 Kilometer zurückgelegt.

 

Das kontinierliche Wachstum und ein Höchstmaß an Sicherheit für die Fahrgäste sind Garanten für den anhaltenden wirtschaftlichen Erfolg.

Den Grundstein für diesen Erfolg legte Walter Schmieg. Er konnte zurecht Stolz sein auf das, was er in mehr als 33 Jahren geschaffen hat. Leider verstarb er viel zu früh am 27. März 2003. Durch sein Lebenswerk steht der Name Schmieg in Hohenlohe heute als Synonym für sicheres und entspanntes Reisen.

Italienische Blumenriviera & Cote d'Azur

02.04.2019  -  07.04.2019

Unser komplettes Reiseangebot

 

Unsere Reisen

 

Bitte auf die Karte klicken, um unser Reiseangebot anzuzeigen.